Capella degli Scrovegni in Padua

Die Cappella degli Scrovegni ist wohl die berühmteste Sehenswürdigkeit in Padua: mit Fresken von Giotto und Skulpturen von Pisano stellt sie eine Perle ersten Ranges dar.

Nachdem der Bankier Rinaldo Scrovegni so traurige Berühmtheit erlangte, dass er in Dantes Göttlicher Komödie wegen Wuchers in die Hölle verbannt wurde, ließ sein Sohn Enrico Scrovegni in Rahmen des Familienpalastes, der auf dem Areal des ehemaligen Amphitheaters von Padua stand, eine Kapelle errichten, um mit dieser guten Tat seine Sünden abzubüßen. So einfach ging das damals, ein Bauwerk zur höheren Ehre Gottes konnte selbst einem Leuteschinder noch das Paradies erhalten. Aber es ist ja heute nicht viel anders, wie manche Stiftungen und Foundations beweisen…

Heute ist die Kapelle nur im Schutz strenger Klimatisierung und damit einhergehend in Gruppenabfertigung zu besichtigen. Allerdings zahlt es sich aus, vorab zur reservieren und sich der Prozedur zu unterziehen. Es gibt auch eine virtuelle Besichtigung.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

2 Gedanken zu “Capella degli Scrovegni in Padua”