Noch mal der Untersberg – 18. Oktober 2017

Ein herrlicher Herbsttag ist versprochen. Viel ist davon um 05:45 natürlich noch nicht zu sehen… Wenigstens steht kein Nebel über der Leitha. Also erst mal mit dem Fahrrad zur Bahn, dann nach Bad Vöslau. Komisches Gefühl, so an einem Werktag unter den unausgeschlafenen Werktätigen zu sitzen mit Wanderschuhen, Rucksack und Stöcken. Man kommt sich wie ein Frühpensionist vor. In Bad Vöslau werde ich abgeholt und wir fahren weiter ins Piestingtal.

Von Thal geht es über den Enziansteig durch herbstlichen Laub- und Mischwald hinauf, über den Grat hinüber zum Unterberg. Oben herausgekommen grüßt ein wirklich prächtiger Herbsttag.

Das Unterberg-Schutzhaus ist bewirtschaftet. Es ist so warm, dass wir unser Bierchen draußen trinken können.

Bissl früh, noch vor elf Uhr, aber verdient!

Der Abstieg führt uns wieder über denselben Weg zurück. Insgesamt sind wir fünfeinhalb Stunden unterwegs. Da haben wir uns dann unten noch ein Doserl scharfes Bier verdient.

Die Mitzerl am Matterl scheint ja auch den Becher hochzuhalten
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.