Piazza Brà und die Arena di Verona

Sie ist natürlich das Ziel eines jeden Besuchers von Verona: die berühmte Arena.

Der mächtige Bau aus der Antike steht noch immer imposant inmitten der Stadt

Man hat zum Glück mit der weitläufigen Piazza Brà ausreichend Raum gelassen für die Reste des Amphitheaters, das im Jahre 30 u.Z. errichtet wurde und im Originalzustand bis zu 30.000 Menschen fasste. Gegenüber den heutigen Resten, der inneren Struktur, sind noch einmal etliche Meter im Durchmesser zu veranschlagen, wie man an den wenigen stehen gebliebenen Bögen der äußeren Struktur noch erkennen kann.

Die äußere Struktur aus Marmor wurde recht früh als Baumaterial abgetragen

Dennoch gehört die Arena zu den besterhaltenen Theaterbauwerken der römischen Antike, nach dem Colosseum in Rom gilt sie als die zweitgrößte auf europäischem Boden. Heute fasst die Arena etwa 22.000 Zuseher und ist bei den täglichen Opernaufführungen auch recht gut besucht.

Die Piazza Brà ist gesäumt von Restaurants mit vorwiegend ausländischem Publikum und bietet ausreichend Platz für die vielen Dekorationen, die täglich für die Opernaufführungen herangeschafft und ausgetauscht werden müssen.

Wir haben natürlich auch eine Aufführung der Opernfestspiele besucht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.